Frau, Sommer, Sonnenhut, Rucksack, Ausblick, Skyline, Lächeln, Freizeit, Wahrnehmung, Weitblick, Hier und Jetzt, Bewusstsein, Achtsamkeit als Trend

Achtsamkeit liegt im Trend – mit gutem Grund!

Stress lass nach! Hand aufs Herz: Wie oft wünschst Du Dir, ein bisschen mehr Gelassenheit bewahren zu können? Genau dazu haben wir eine spannende Beobachtung für Dich. Denn wer achtsam durch Situationen geht, reduziert den Stresspegel bedeutend, bleibt gelassener und erhöht so insgesamt die eigene Lebensqualität sogar ganz erheblich. Nicht nur der Arbeitsalltag von Führungskräften wird produktiver, wenn sie Achtsamkeit für sich entdecken und bewusst einsetzen. Wir haben Achtsamkeit als Trend wahrgenommen, unter die Lupe genommen und erklären Dir hier, warum diese Strategie sich auch für Dich lohnt.

Achtsamkeit: Ein Trend unter der Lupe

Worum geht es eigentlich bei der Achtsamkeit? So simpel, wie es klingt, so effektiv ist es auch: Ganz bewusst das Hier und Jetzt des Moments wahrzunehmen und wach und präsent zu sein. Das sorgt für einen kühleren Kopf, weniger Stress und mehr Gelassenheit. Eine bewährte Strategie ist dabei, sich auf den eigenen Atem zu konzentrieren. Ja, ganz richtig: Einfach möglichst tief und bewusst durchatmen. Damit setzt Du nämlich Deinem Körper schon ein wichtiges Zeichen. Denn in Stresssituationen wird der Atem eher flach und kurz, sozusagen zur Nebensache. Damit Dein Körper gar nicht erst in diese Hektik verfällt, ziehst Du gewissermaßen eine äußerst wirkungsvolle Notbremse.

Bei der Achtsamkeit als Trend von heute geht es im Grunde eine einfache Methode zur Stressbewältigung, die

  • jederzeit einsetzbar ist.
  • auf Aufmerksamkeit aufbaut.
  • keine weiteren Hilfsmittel erfordert.
  • sofortige Hilfe in Stresssituationen verspricht.
  • sich wie ein Lauffeuer aktuell immer weiter herumspricht.

Unterschiedliche Methoden zur Achtsamkeit sind längst kein Trend mehr, sondern stammen ursprünglich aus dem klinischen Bereich. Ihr Zweck: Behandlung von Angstzuständen, Depressionen und Schmerzempfinden. Bei der aktuellen Entwicklung hingegen geht es vom reaktiven zum proaktiven Einsatz: Achtsamkeit als gelebter Trend geht auf Symptome ein oder verhindert sie sogar, bevor eine professionelle Behandlung notwendig wird. Auch in dieser Hinsicht entspricht diese Strategie ihrer fernöstlichen Grundlage und ihren medizinischen Ansätzen. Die Frage lautet dort schließlich nicht: „Wie werde ich wieder gesund?“ Stattdessen heißt es: „Wie kann ich gesund bleiben?

Gute Gründe für mehr Achtsamkeit als Trend

Wer stets von einem hektischen Arbeitsalltag berichtet, der oder die sollte wohl dieses Wundermittel vielleicht einmal ausprobieren. Der bewusste Einsatz von Achtsamkeit im Beruf schafft beispielsweise spannende Vorteile mit sich, einmal ganz unabhängig von Position und Verantwortung in der Firma:

  • Besonnenes Handeln und Reagieren in Konfliktsituationen
  • Erhöhte Kreativität bei der Suche nach Lösungen
  • Mentales Abschalten im Feierabend
  • Insgesamt mehr Gelassenheit.

Wie Du siehst, ist Achtsamkeit mehr als Mandalas ausmalen und Meditieren. Und selbstverständlich sind diese Vorteile nicht nur im Job praktisch – wer bleibt schon von Alltagsstress wirklich verschont? Schließlich wird jeder unserer Lebensbereiche immer schneller – und Achtsamkeit als Trend ist da ein wirkungsvoller Ansatz für mehr Lebensqualität!

Weitere Beiträge zur Achtsamkeit als Trend

Wenn Du neugierig darauf bist, mehr zum Thema zu erfahren, könnten Dich auch unsere Folgebeiträge interessieren. Bleib also dran und lass Dich weiterhin inspirieren!

 

(Coverbild: © gavergani | fotolia.com)

Beitrag teilen

Dein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.